Fotos © Barbara Rid-Bürger

Über mich

Ich wurde durch die Liedermacherszene - die in München besonders populär war  durch die Kleinkunstbühnen im Song Parnass und MUH - inspiriert. Schließlich musste ich einfach zur Gitarre greifen, um autodidaktisch Griffe und Akkorde einzuüben und dazu zu singen, vorzugsweise Hannes Wader, Reinhard Mey und Arik Brauer. Bald wollte ich dann auch das musikalische Gerüst hierfür von der Pike auf lernen und nahm 5 Jahre Einzelunterricht bei einem Konzertgitarristen, um mir Notenkenntnisse zu erwerben und um auch klassische Gitarre zu spielen.

 

Irgendwann begann ich dann, die ersten Lieder und Texte zu komponieren, gründete die Gruppe Möwenschreen, Spielmanns Traum und Munikum. Mein aktuelles vierköpfiges Ensemble BLAZEK & KONTRABÄND ist besetzt mit Gitarre, Mandoline, Kontrabass, Geige und Percussion.

 

Mittlerweile spiele ich fast ausschließlich eigene Lieder, solo oder mit der KONTRABÄND - meine Themen sind vielseitig, kreisen nicht um den eigenen Nabel, sondern spiegeln Themen der Zeit wider und sind Momentaufnahmen des Alltags - subtil, poetisch, fetzig und mit Tiefgang. Als Multi-Instrumentalist begleite ich meine Lieder mit Gitarre, Mandoline, Ukulele, Blues Harp. Zahlreiche Auftritte in der Münchner Kleinkunstszene und bei größeren Events zeugen davon, z.B. der Auftritt beim Isarinselfest der Stadt München 2016.